Quelle: Pixabay.com

Backmalz selber machen

600 min
WERBUNG

Was ist Backmalz... fragen sie sich bestimmt ? Backmalz wird zum Brotbacken benutzt , es sorgt für kräftige Farbe und hilft bei der Hefegärung . Gekeimte Getreidekörner werden getrocknet und gemahlen.

600 min
WERBUNG

Zutaten

Anzahl Portionen
1
  • 150 gr Getreidekörner Gerste Weizen oder Dinkel Hinzugefügt zu
WERBUNG

Zubereitung

1. Schritt

Sie können Backmalz kaufen , aber wir zeigen ihnen hier die eigene Herstellung. In einen Topf mit Sieb geben sie reichlich Wasser so daß das Sieb unter Wasser steht .

2. Schritt

Die Getreidekörner in das Sieb mit dem Wasser geben und 18 bis 24 h lang aufquellen lassen. Ideal für den Quellprozess ist Zimmertemperatur um 20 Grad.

3. Schritt

Am nächsten Tag die Körner unter fließendem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Wieder in das Sieb geben aber ohne Wasser im Topf und mit einem Tuch abdecken.

4. Schritt

Die Körner mehrmals alle 12 h mit Wasser spülen bis sie keimen, das erkennen sie an den weißen Keimen ,die aus den Körnern treten.

5. Schritt

Wenn die Keime auf den Körnern ca 1 cm lang sind können sie mit dem "mälzen " beginnen. Im Backofen bei 170 grad die Körner ca eine halbe Stunde lang rösten.

6. Schritt

Die getrockneten und gerösteten Körner in einer Mühle fein mahlen und als Backmalz weiter verwenden. Es ist über einige Wochen haltbar.

7. Schritt

Wenn ihnen dies alles zu kompliziert ist, könnten sie auch als Backmalz Ersatz Honig oder Zuckerrübensirup in gleicher Menge benutzen wie Backmalz angegeben ist.

Ähnliche Rezepte

Ähnliche Rezepte