Quelle: Pixabay.com

Böhmische Knödel

200 min
WERBUNG

Böhmische Knödel sind Klöße, die länglich geformt sind und nach dem Garen in Scheiben geschnitten werden. In Ungarn werden sie gerne zum traditionellen Letscho serviert. Aus altem Brot, Eiern, Grieß und Milch zaubern sie diese Beilage der böhmische Küche.

200 min
WERBUNG

Zutaten

Anzahl Portionen
6
  • 2 Scheiben altes Brot oder Brötchen Hinzugefügt zu
  • 180 gr Mehl Hinzugefügt zu
  • 180 gr Grieß Hinzugefügt zu
  • 1 Prise Salz und Zucker Hinzugefügt zu
  • 180 ml Milch Hinzugefügt zu
  • 40 gr Hefe Hinzugefügt zu
  • 2 Eier Hinzugefügt zu
  • etwas Mehl zum bestreuen der Fläche Hinzugefügt zu
WERBUNG

Zubereitung

1. Schritt

Das alte Brot für das böhmische Knödel Rezept in Würfel schneiden. In einer Schüssel Milch, Grieß und Mehl mit Salz und Zucker vermischen.

2. Schritt

In einem Topf die Milch erwärmen und mit der Hefe vermischen. Zu dem Mehl Gemisch geben. Die Eier aufschlagen und mit den Semmelwürfeln zum übrigen Teig geben. Auf der Arbeitsfläche den Teig mit Mehl gut kneten.

3. Schritt

Den böhmische Knödel Teig ca 1 h lang an einem warmen Ort aufgehen lassen. Nach der Gehzeit nochmals kneten und zu einer länglichen Rolle formen.

4. Schritt

Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Die Temperatur herunter schalten und den Knödel in das Wasser geben und ca 40 min lang darin ziehen lassen .

5. Schritt

Wenn der längliche böhmische Knödel gar ist, aus dem Topf heben. Dann in Scheiben aufschneiden und zum ungarischen Letscho Rezept servieren als Beilage .

Ähnliche Rezepte

Ähnliche Rezepte